ALFRED ABEL

(12 mars 1879, Leipzig, Allemagne)

(12 décembre 1937, Berlin, Allemagne)

 

 

 

 

 

 

 Accueil/Home

 

 

 

1913.

EINE VENEZIANISCHE NACHT / MAX REINHARDT

1914.

DIE GESCHICHTE DER STILLEN MUHLE / RICHARD OSWALD

LACHE BAJAZZO / RICHARD OSWALD

1915.

DAS LASTER / RICHARD OSWALD

§ 51 StGB / ANDREAS VAN HORN

1916.

DAS SPIEL IST AUS / RUDOLF DEL ZOPP

PETER LUMP / WILLIAM WAUER

DAS GESTANDNIS DER GRUNEN MASKE / MAX MACK

ERNST IST DAS LEBEN / FERN ANDRA

1917.

WENN MENSCHEN REIF ZUR LIEBE WERDEN / FERN ANDRA

1918.

ES WERDE LICHT 4 : SUNDIGE MUTTER / RICHARD OSWALD

LUCAS, KAPITEL 15 / ALFRED HALM

LOLA MONTEZ / ROBERT HEYMANN

DIE DAME, DER TEUFEL UND DIE PROBIERMAMSELL / RUDOLF BIEBRACH

COLOMBA / ARZEN VON CSEREPY

1919.

KAMERADEN / JOHANNES GUTER

TAUMEL / HUBERT MOEST

RAUSCH / ERNST LUBITSCH

EINE JUNGE DAME AUS GUTER FAMILIE / HANS KUHNERT

DIE GEACHTETEN / JOSEPH DELMONT

1920.

WENN DER JUNGE KAKTUS BLUHT / ALEXANDER ERDMANN-JESNITZER

DER SCHWARZE GRAF / OTZ TOLLEN

DER RUF AUS DEM JENSEITS / RICHARD KIRSCH

DIE PRARIE DIVA / CARL BOESE

MORD...DIE TRAGODIE DES HAUSES GARRICK / SIEGFRIED PHILIPPI

DIE FRAU IM HIMMEL / JOHANNES GUTER

FAKIR DER LIEBE / ERICH SCHONFELDER

1921.

SAPPHO / DIMITRI BUCHOWETZKI

DER SCHRECKEN DER ROTEN MUHLE / CARL BOESE

DER STREIK DER DIEBE / ALFRED ABEL

DAS OPFER DER ELLEN LARSEN / PAUL L. STEIN

MANN UBER BORD / KARL GRUNE

LOTTE LORE / FRANZ ECKSTEIN

IRRENDE SEELEN / CARL FROELICH

DIE INTRIGEN DER MADAME DE LA POMMERAYE / FRITZ WENDHAUSEN

DIE GROSSE UND DIE KLEINE WELT / MAX MACK

GRAUSIGE NACHTE / LUPU PICK

DIE GESCHICHTE DES GRAUEN HAUSES - 1 : DER MORD AUS VERSCHMAHTER LIEBE / ERIK LUND

DIE FRAU OHNE SEELE / LEO LASKO

DIE IM SCHATTEN GEHEN / HEINZ SCHALL

1922.

DR. MABUSE DER SPIELER ( DR. MABUSE LE JOUEUR ) / FRITZ LANG

PHANTOM ( LE FANTOME ) / FRIEDRICH W. MURNAU

DER FALSCHE DIMITRI / HANS STEINHOFF

WISCHEN TAG UND TRAUM / BRUNO ZIENER

SCHEINE DES TODES / LOTHAR MENDES

DIE NACHT DER MEDICI / KARL GRUNE

DIE JAGD NACHT DER FRAU / BRUNO ZIENER

BIGAMIE / RUDOLF WALTHER-FEIN

DIE FLAMME ( MONTMARTRE ) / ERNST LUBITSCH

DER BRENNENDE ACKER ( LA TERRE QUI FLAMBE ) / FRIEDRICH W. MURNAU

1923.

DAS SPIEL DER LIEBE / GUIDO PARISH

DIE PRINZESSIN SUWARIN / JOHANNES GUTER

DAS LASTER DES SPIELS / DIMITRI BUCHOWETZKI

M RAUSCH DER LEIDENSCHAFT / GUIDO PARISH

DIE BUDDENBROOKS / GERHARD LAMPRECHT

ARME SUNDERIN / PIER ANTONIO GARIAZZO

1924.

DIE FINANZEN DES GROSSHERZOGS ( LES FINANCES DU GRAND DUC ) / FRIEDRICH W. MURNAU

DUDU, EIN MENSCHENSCHIKSAL / RUDOLF MEINERT

DAS SPIEL MIT DEM SCHICKSAL / SIEGFRIED PHILIPPI

MENSCH GEGEN MENSCH / HANS STEINHOFF

DIE FRAU IM FEUER / CARL BOESE

1925.

DER HERR GENERALDIREKTOR / FRITZ WENDHAUSEN

DER GARDEOFFIZIER / ROBERT WIENE

DIE FEUERTANZERIN / ROBERT DINESEN

DER BANKRAUB UNTER DEN LINDEN / PAUL MERZBACH

1926.

METROPOLIS / FRITZ LANG

DIE TRAGODIE EINES VERLORENEN / HANS STEINHOFF

TRAGODIE EINER EHE / MAURICE ELVEY

MENSCHEN UNTEREINANDER / GERHARD LAMPRECHT

DIE LACHENDE GRILLE / FREDERIC ZELNIK

1927.

EINE DUBARRY VON HEUTE ( MANNEQUIN DE ROI ) / ALEXANDER KORDA

LASTER DER MENSCHHEIT / RUDOLF MEINERT

DAS TANZENDE WIEN / FREDERIC ZELNIK

EIN TAG DER ROSEN IM AUGUST / MAX MACK

DAS GEHEIMNIS VON GENF / WILLY REIBER

1928.

WER DAS SCHEIDEN HAT ERFUNDEN / WOLFGANG NEFF

RASPUTINS LIEBESABENTEUER / MARTIN BERGER

PRINZESSIN OLALA / ROBERT LAND

INE NACHT IN YOSHIWARA / EMMERICH HANUS

HEUT’ SPIELT DER STRAUSS / CONRAD WIENE

CAGLIOSTRO / RICHARD OSWALD

ARIANE IM HOPPEGARTEN / ROBERT DINESEN

1929.

L’ ARGENT / MARCEL L’ HERBIER

EHE IN NOT / RICHARD OSWALD

NARKOSE / ALFRED ABEL, ERNST GARDEN

MEIN HERZ ISRT EINE JAZZ-BAND / FREDERIC ZELNIK

GIFTGAS / MIKHAIL DUBSON

1930.

SEI GEGRUSST, DU MEIN SCHONES SORRENT / ROMANO MENGEN

MARY / ALFRED HITCHCOCK

DOLLY MACHT KARRIERE / ANATOLE LITVAK

1914, DIE LETZTEN TAGE VOR DEM WELTBRAND (L’ANNEE 1914) / RICHARD OSWALD

1931.

DER KONGRESS TANZT ( LE CONGRES S’ AMUSE ) / ERIC CHARELL

DAS EKEL / EUGEN SCHUFFTAN, FRANZ WENZLER

DIE KOFFER DES HERRN O.F. ( LES MALLES D’ O.F. ) / ALEXIS GRANOWSKY

DAS SCHICKSAL DER RENATE LANGEN / RUDOLF WALTHER-FEIN

MEINE FRAU, DIE HOCHSTAPLERIN (MA FEMME CHEVALIER) / KURT GERRON

DER HERZOG VON REICHSTADT / VICTOR TOURJANSKY

DER HERR BUROVORSTEHER / HANS BEHRENDT

1932.

JOHNNY STIEHLT EUROPA / HARRY PIEL

DAS SCHONE ABENTEUER ( LA BELLE AVENTURE ) / REINHOLD SCHUNZEL

SPIONE IM SAVOY-HOTEL / FREDERIC ZELNIK

KAMPF / ERICH SCHONFELDER

DER WEISSE DAMON ( STUPEFIANTS ) / KURT GERRON

DAS MADEL VON MONTPARNASSE ( LA PETITE DE MONTPARNASSE ) / HANNS SCHWARZ

1933.

BRENNENDES GEHEIMNIS (FIN DE SAISON) / ROBERT SIODMAK

WEGE ZUR GUTEN EHE / ADOLF TROTZ

MANOLESCU, DER FURST DER DIEBE / GEORG C. KLAREN, WILLI WOLFF

DIE KLEINE SCHWINDLERIN / JOHANNES MEYER

1934.

EINE SIEBZEHNJAHRIGE / ARTHUR MARIA RABENALT

DIE LIEBE SIEGT / GEORG ZOCH

1935.

VIKTORIA / CARL HOFFMANN

1936.

KATER LAMPE / VEIT HARLAN

SPIEL AN BORD / HERBERT SELPIN

SKANDAL UM DIE FLEDERMAUS / HERBERT SELPIN

EIN SELTSAMER GAST / GERHARD LAMPRECHT

MARIA, DIE MAGD / VEIT HARLAN

DAS HOFKONZERT (CONCERT A LA COUR)  / DOUGLAS SIRK

1937.

SIEBEN OHRFEIGEN (LES SEPT GIFLES) / PAUL MARTIN

UND DU MEIN SCHATZ FAHRST MIT ( LE DEMON DE LA DANSE ) / GEORG JACOBY

UNTER AUSSCHLUSS DER OFFENTLICHKEIT (HUIS-CLOS) / PAUL WEGENER

MILLIONARE / KARL HEINZ MARTIN

MILLIONENERBSCHAFT / ARTHUR MARIA RABENALT

1938.

FRAU SYLVELIN / HERBERT MAISCH